Montag, 26. September 2016

Fragen und Aussagen, aber auch Antworten

Hallo Freunde!

Zuerst will ich mich bei euch bedanken, mein erster Blog ist bei euch unglaublich gut angekommen. Ein großes DANKE an euch für die Meinungen auf Facebook, ich habe mich sehr gefreut über jede.

Heute möchte ich euch von etwas erzählen, was ich sehr oft im Alltag erlebe sowohl bei Erwachsenen als auch bei Jugendlichen: Ich nenne es "Standard Fragen" und "Standard Aussagen".

Warum bist du im Rollstuhl, hattest du einen Unfall oder von Geburt an?
Meine Antwort: Ich habe es von Geburt an und ich bin dankbar dafür, weil ich ohne meine Behinderung gewisse Dinge einfach nicht erlebt hätte die ich erleben durfte.

 Bist du gelähmt?
Meine Antwort: Nein, ich kann nur nicht so gut gehen!

Du arme!
Meine Meinung: Diese Aussage regt mich auf, weil ich nicht arm bin. Ich hab vielleicht keine Millionen auf dem Bankkonto, aber ich bin trotzdem reich. Ich darf leben, habe eine tolle Familie, viele Freunde die mich annehmen wie ich bin, eine tolle Arbeit und ein Dach über dem Kopf.

Du tust dir ja schwer!
Meine Meinung: Es stimmt, dass ich mir manchmal schwer tue(was auch an meinem Gewicht liegt). Aber es gibt Situationen in denen ich es auch alleine schaffen möchte. Ich weiß, die Hilfsbereitschaft der Menschen trotzdem sehr zu schätzen!

Hattest du schon einen Freund(Beziehung)?
Meine Antwort: Ich hatte schon ein paar Beziehungen und ich bin froh darüber, auch wenn sie meistens an meiner sehr konnotativen Einstellung zu Sex gescheitert sind. Aber ich bereue nichts!

Kannst du auch Sex haben?
Meine Antwort: Klar kann ich auch Sex haben, wenn der richtige Partner da ist wie alle anderen auch. Meine Hoffnung ist allerdings es erst in der Hochzeitsnacht dass aller erste mal zu erleben.

Die Dinge erlebe ich oft im Alltag!
Ich hoffe der Blog gefällt euch, ich freu mich über eure Meinungen und vielleicht fallen euch noch mehr Fragen ein.

Gottes Segen und bis bald Barbara